Atelier - Gedanken - Vita

 

Sie sind herzlich in mein Atelier in Wangen im Allgäu direkt neben der mittelalterlichen Stadtmauer eingeladen. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

 

GEDANKENSCHALE

UNIKAT

Tamar Klar 2016

60 cm x 74 cm x 5 cm

 

Haben Gedanken etwas mit Danken zu tun?

 

Symbole

 

In meinen Kunstwerken stehen unter anderem auch Sprechblasen als Essenz, Sinnbild und Symbol für das Geistige von Information und Kommunikation. 

 

Kommunikation

communicare: teilhaben, mitteilen

comunis: gemeinsam

 

Information.

Das Wort Informationszeitalter wird oft mit den Möglichkeiten  der digitalen Weitergabe von Wissen oder Daten in Verbindung gebracht. Ähnlich wie die Vorstellung ein Päckchen wird von A nach B gebracht. Wenn der Prozess des Weitergebens  im Vordergrund stände, hieße es allerdings Trasferzeitalter.

 

Daa Wort Information beinhaltet das in-Form-bringen. Die Nachsilbe -tion, abgeleitet vom lateinischen -tio, verweist auf das Resultat einer Tätigkeit oder eines Prozesses.

Das Formgeben. Der Prozess des Formens.

 

Daten welche in meinem Geist als Bilder erscheinen werden in die Form eines  Wortes gebracht und umgekehrt. Daten die in Form von Gerüchen wahrgenommen werden, wandeln unseren Körper je nach Beurteilung der Daten in z.B. entspannte oder angespannte Gesichtsausdrücke. Unser Gesicht verformt sich.

 

Was machen Daten mit dem Empfänger? Platt gefragt: Werden wir durch aufgenommene Daten verformt?

 

Gehen Daten , im Prozeß unserers immer umfassenderen Datentransfers auf digitaler Basis, verloren, da viele Daten digital gar nicht aufgenommen werden können?

Könnte es sein, dass unser Informationszeitalter von einem rießigen Datenverlust geprägt ist? 

 

 

Vita

Drei abgeschlossene Lehren im konservativen Sektor ermöglichen Bodenhaftung um beim Studium des Geistes,  weder die Füße unter dem Boden, noch den Boden unter den Füßen zu verlieren.

 

Als gelernte Erzieherin war ich in Kindergarten, Hort, Heim und als Leiterin einer Nachmittagsberteuung an einer Hauptschule tätig.

 

Durch meine Ausbildung zur staatl. gepr. Hauswirtschafterin, arbeitet ich sowohl im Privathaushalt als auch Großküche. 

 

Die Lehre und Gesellenzeit als Damenschneiderin, führten mich in die Welt der Houte Couture, der Schönheit und Anmut, sowie in ein Handwerk mit langer Tradition ein. 

 

Fortbildungen im Bereich Coaching Psychologie und Lebenshilfe ebneten mir meinen eigenen Weg und ermöglichen es mir, anderen Menschen konstruktive Erfahrungen weiterzugeben.

 

Meine Kindern fordern mich zu neuem Denken und Handeln heraus und bieten mir so die beste Weiterbildung des Lebesns.

 

Die Kunstwerke und Lichtobjekte, welche aus der Berufung zur Kunst entstehen, brachten mich den Frequenzen der Farben und Formen und somit dem Licht und dem Geistigen näher.

 

 

Die neuen Werke aus Metall spiegeln das Gewicht einer Information und lassen anklingen welche Kraft in uns wirkt, wenn wir eine Information aufnehmen.